Mut zum Scheitern – wie wir erfolgreich werden

  • 21./22. Sept. 2019 I Intensivseminar

Wenn wir Angst haben zu versagen, wie können wir dann je etwas wagen? Oder gar siegen? Wenn wir nicht scheitern dürfen, was ist dann unser Antrieb und zu welchem Preis? Vor wem versagen oder scheitern wir? Und welche Konsequenzen hätte unser Versagen für uns und unsere Kinder, mit Blick auf die Zukunft? Können wir dann noch Gutes vom Leben erwarten, wo wir doch versagt haben? Wo dürfen wir unter keinen Umständen scheitern? Und sind wir hier in der Lage, gute Entscheidungen zu treffen? Wie viel Urvertrauen haben wir in unserer Ursprungsfamilie bekommen? Und worauf sind wir durch sie ausgerichtet – auf den Lebenserfolg oder den Misserfolg?

In Zukunft wird die Angst vorm Versagen Sie nicht davon abhalten, das Neue, selbst Unvorstellbare zu wagen. Sie werden das Scheitern als konstruktiven Bestandteil des Lebens sehen – einen Weg Ihrer Seele, Ihren Kurs zu korrigieren. Sie werden künftig spüren, ob ein Vorhaben Ihrem Herzen entspricht oder aus welch anderen Gründen sie es anstreben. Meist bezahlen wir nach Jahren mit dem, was uns einst lieb und wichtig war, etwa eine Beziehung oder ein beruflicher Erfolg. Das Scheitern wurde unvermeidlich, weil wir die Warnungen in uns ignoriert haben. Wollen wir also besser mit unserer Lebenszeit umgehen und uns in jeder Situation ernst nehmen. Das ist der beste Schutz vorm Scheitern.

Das sind u.a. die Seminarinhalte:

  • Die Muster der Ursprungsfamilie
  • Der Pakt mit der Niederlage
  • Von Lebensangst und Urvertrauen
  • Die Anzeichen des Scheiterns
  • Von Liebe und Leistung
  • Lernen durch Fehler oder innere Führung
  • Vom Loslassen beim Masterpiece

Daten:
Samstag/Sonntag, 21./22. Sept. 2019
Zeit: Sa, 10-18 Uhr, So, 10-16 Uhr
Ort: Heynstr. 24 (Gartenhaus), 13187 Berlin

Kosten: 350 EUR (zahlbar vor Seminarbeginn)

Hier geht’s zur Anmeldung.
Max. 8 Teilnehmer

Foto: Kaboompics

Teilen: